Monatsarchiv: Juni 2017

Kartoffelfest

„ Rein  in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln „Im Kindergarten „ Zum Knirpsentreff“ hieß es wieder : Herzlich Willkommen zum Fest“! Diese Jahr stand alles unter dem Motto der herbstlichen Allzweckfrucht: Kartoffel. Im Vorfeld zu diesem Fest wurde in der gesamten Kita die Kartoffel wörtlich auseinandergenommen. Vom Anpflanzen übers Ernten selbiger, bis zur Herstellung von Pommes, Kartoffelsalat und Süßkartoffelchips, weiter mit Kartoffeldruck, Kartoffelkönige basteln uvm…das Thema  Kartoffel wurde mit den Kindern erarbeitet und über Wochen begleitet.Am 16. September  2016 fuhr ein bunt geschmückter Traktor mit lustigen Herbstgesellen in den Kindergarten ein, indem schon viele Kinder und Eltern warteten. Hoch oben auf dem Traktor tummelten sich Bäuerinnen, Melkerinnen,Erntehelfer, ( lebendige) Kartoffelsäcke und Vogelscheuchen …beim genauen Hinschauen erkannte man sogar die Erzieher_innen des Kindergartens. Unter Jubel und Klatschen zog diese bunte Bande ein. Doch leider hatte die Ernte in diesem Jahr zu wünschen übrig  gelassen und das was die Erntehelfer da so an Kartoffeln mitbrachten, reichte vorne und hinten nicht. Aber wie von Zauberhand rollten plötzlich unter lautem Getöse und Gerumpel große, kleine, dicke und dünne Kartoffeln die Feuerrutsche hinunter und purzelten in den Garten. Das sollte doch wohl nun reichen…genug Kartoffeln für ein zünftiges Kartoffelfest. Und mit dem Bratkartoffellied eröffneten wir das Treiben in unserem großen Garten. Durch den  Nachmittag begleitete uns die Diskothek Brennessel mit Musik und Witz. Der Elternrat hatte große Strohballen besorgt und diese als Deko im Garten platziert. Diese Strohballen und der Traktor luden Kinder ein, zu klettern und zu erforschen. Die Kinder konnten sich mit ihren Eltern beim Kartoffelschubkarrenlauf messen. Dabei ging es fair zu, die Schubkarre der Eltern war reichlich gefüllt mit Erdäpfeln , die der Kinder natürlich mit weniger . Kinder konnten ins Bällebad abtauchen und nach kleinen Kartoffeln suchen. Natürlich durfte auch Sackhüpfen nicht fehlen. So sah man kleine und große Säcke durch den Garten hüpfen. Ein Parcour mit Hindernissen lud die Kinder ein, Balance und Gleichgewicht zu zeigen – es war kein Eierlauf, sondern natürlich ein  Kartoffellauf.Einige  ließen sich beim Kartoffelwettschälen über die Schulter gucken, andere gaben ihre mitgebrachte Kartoffel ab, um diese für den Titel „ Kartoffelkönig „ oder „ Kartoffelkönigin“ wiegen und messen zu lassen. Für den kleinen Hunger zwischendurch gab es an den verschiedensten Ständen Leckereien aus der Kartoffel; zb eine original „ Zobelsche Kartoffelsuppe“ direkt und heiß aus der Kanone, Kartoffelfladenbrot mit Kräuterdip und Kartoffelpuffer. Für den trockenen Hals gab  es auch genug zu trinken, Säfte und Wasser wurden von lustigen Gestalten angeboten.Überall standen Eltern beieinander, tauschten sich aus, Kinder tummelten sich im Garten.Die Krönung der Kartoffelkönige übernahm dann Frau Schumann gemeinsam mit den beiden Künstlern des Duos Dubiosi. Wer Glück hatte, konnte mit einem Naschkorb und dem Titel „ Kartoffelkönig“ nach Hause gehen. Die Zeit bis zum Höhepunkt verging wie im Fluge und 18:45 Uhr war das „Duo Dubiosi“ mit Klamauk und Jonglage bereit, um Kinderaugen zum leuchten zu bringen. Der Wettergott hatte uns an diesem Festtag nicht im  Stich gelassen und so ging ein knolliger Erdapfelfesttag zu Ende.Ein Herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an Familie Zobel, Kartoffelschäl- und Vertriebsgesellschaft mbH Köhra, Diskothek Brennessel, Bulldoghof Remler, Landwirtschaft Offenhauer, Service Bund Wurzen und den Elternrat der Kita für die kraftvolle Unterstützung!